Donnerstag, 23. November 2017

#shadeofthemonth



essie - smokin hot




Jeden Monat gibt es bei essie eine "Farbe des Monat". Im November ist das smokin hot und da ist mir aufgefallen, wie lange ich diesen Lack schon nicht mehr lackiert habe. Er ist schon halbleer und er gehört zu meinen älteren essies. Ja, ich habe das Fläschchen extra nicht aufgeschüttelt für dieses Foto, um meine Liebe zu zeigen. Manchmal vergisst man Favoriten. Doch ich finde ihn noch immer wunderschön. 
Nicht so wie meine neueste Erkenntnis zum merino cool.

Der Lack deckt sehr gut, ich habe trotzdem 2 Schichten lackiert. Ein sehr dunkles Taupe, allerdings nicht zu lila, sondern eher braun/grau. Smokin hot ist im festen Sortiment erhältlich.






Sonntag, 19. November 2017

Holo, it`s me




Rival de Loop Peel Off Base
essie - licorice
Born Pretty Soak-Off Gel Polish *
Born Pretty Holo Flakes *






Holo lässt mich oft eher kalt. Zumindest auf meinen Nägeln. In den Fläschchen finde ich die Lacke wunderschön und spektakulär, doch lackiert ist es mir dann irgendwie oft entweder zu bunt oder doch nicht aufregend genug, da man ja nicht ständig im Sonnenlicht steht. Meine Hololacke kann ich wohl an einer Hand abzählen. Ja gut, eher an zwei Händen. Dieses Puder hat mich dann allerdings doch ziemlich weggeflasht und ich habe es gerne getragen.




Die Anwendung ist gleich zu der von Chrome Puder. Ich habe eine Peel Off Base aufgetragen, darüber normalen schwarzen Lack. Dann habe ich einen Soak-Off Topcoat lackiert und unter der Lampe ausgehärtet. Darauf arbeitet man dann die Holopartikel ein. Zum Versiegeln dann noch eine Schicht Gel Topcoat, die man unter der Lampe aushärtet.









* PR-Sample

Sonntag, 22. Oktober 2017

Fleck



Manhattan - 51K
essie - really red
essie - birthday suit
essie - getting groovy




Inspiriert von topknotnails. Mal wieder. 
Solche Designs gefallen mir immer total gut auf nackten Nägeln, doch wenn man so oft (und damit meine ich fast ausnahmslos) ohne Basecoat lackiert wie ich, bedeuten nackte Nägel eher immer pissgelbe Nägel. Ich habe daher mit einer Schicht des sheeren birthday suits begonnen und die Flecken versucht an den verfärbten Spitzen zu platzieren. Erst wollte ich die Flecken mit einem Dotti auftragen, doch direkt mit dem Pinsel des Lackes ging es dann doch leichter und sogar gleichmäßiger. Die Flecken werden schnell recht dick und hubbelig, sodass ich eine dicke Schicht Überlack brauchte.






Sonntag, 8. Oktober 2017

Blumen mit Acrylfarbe


 
essie - licorice
Acrylfarbe von Rossmann 
Trend It Up - Ultra Quick Dry Top Coat





Schon länger wollte ich mal Acrylfarbe für die Nägel ausprobieren. Bisher habe ich mich allerdings nie aktiv danach umgesehen. Die meisten Farben gab es einfach immer nur in recht groß und einzeln. Bei Rossmann habe ich dann kleine 12er Packs für 2,50€ gesehen, perfekt für Nail Art.

Ich bin nicht so geübt...oder eher, ich habe es zum allerersten Mal probiert, doch bin richtig begeistert von den Farben. Begonnen habe ich mit einer schwarzen Base, um zu schauen, wie gut die Farben decken - und es klappt klasse. Es ging auch erstaunlich schnell. Für meine Zwecke wird es wohl nie über ein paar wilde Blümchen hinausgehen, doch das werde ich jetzt öfter mal probieren. Es ist viel praktischer als Muster mit Nagellack zu malen. Auch verschmiert der Überlack Acrylfarbe nicht so schnell.





Sonntag, 24. September 2017

4 x 3



essie - romper room
essie - party on a platform 
essie - blossom dandy
essie - berried treasures





Vor einigen Tagen habe ich bei Jessica (bzw. ursprünglich von Hannah Rox Nails) ein ähnliches Design gesehen. Die Farbkombi finde ich soooo klasse. Ich sage "ähnliches Design", weil ich es irgendwie falsch nachgemacht habe. Wenn es bei sowas "falsch" gibt. Ich habe mir das Design nicht gut genug angesehen, bevor ich es nachgemacht habe. 

Hannah hat alles per Hand gepinselt - das kriege ich niemals hin, daher habe ich wieder diese Schnippelmethode angewandt. Als Base habe ich den rosa romper room benutzt und darauf dann die bunten Dreiecke geklebt. Beim Original ergeben die Flächen der rosanen Base auch Dreiecke, bei mir ist es wilder und die Dreiecke sind nicht ordentlich genug angeordnet, um dann weitere Dreiecke zu bilden. Ein wildes Tangram. Aber ich find's trotzdem super. Die Farben gefallen mir einfach so gut.











Mittwoch, 20. September 2017

Starry Starry Night Dupe



alessandro - Majestic Blue *




In der neuen Kollektion von alessandro ist mir der Majestic Blue besonders ins Auge gefallen - denn er erinnerte mich total an den originalen starry starry night von essie von 1997. Die Neuauflage des Klassikers aus dem letzten Jahr war leider nicht so besonders wie das Original. Den Post zu dem Lack findet ihr hier. Ich kann nun natürlich nur mit dem starry starry night 2.0 vergleichen, finde aber anhand der Bilder (z.b. hier bei Pointless Cafe und All lacquered up) ähnelt er dem Original.

Ich habe 2 Schichten ohne Base lackiert. Der Glitzer ist nicht wahnsinnig präsent, doch dieses leichte Funkeln finde ich viel schöner, als die dicken Partikel im essie. Auch der Farbton ist etwas anders, nicht so hell im blau, fast leicht türkis. Ein 100%iges Dupe ist der alessandro sicherlich nicht, doch eine schöne Alternative.








alessandro - Majestic Blue *
essie - starry starry night (2016) *
 



* PR-Sample
 

Samstag, 16. September 2017

Chamäleon Flakies



essie - licorice
Sally Hansen Miracle Gel Topcoat
Glitzer Flakies (via Born Pretty Store) *





Neben Chrome Puder gibt es mittlerweile auch Flakies als "Puder". Die Partikel sind viel größer und haben einen ganz anderen Effekt. Man kann sie entweder sparsam auftragen, wie einen Topper oder in mehreren Schichten für eine geschlossene Flitterdecke. Ich habe zwei verschiedene Farben gemischt, wobei das gar nicht wirklich auffiel. Ich wollte einen Verlauf erzeugen, aber den Unterschied sah man kaum. An den Spitzen habe ich pinke Flakies benutzt, nach unten hin grün/bläuliche. Im Gegensatz zum Chrome Puder funktionieren diese Flakies auch gut auf normalem Lack. Als Base für den Glitzer habe den Gel Topcoat von Sally Hansen benutzt, da ich mit diesem auch den besten Effekt mit Chrome Puder hatte. Er muss nicht unter der Lampe ausgehärtet werden. 
Ein Döschen kostet ca. 2€.





Mattiert mit OPI  

* PR-Sample